zum Inhalt
Foto: A. Wagner

Kein Kind ohne digitale Kompetenzen

Digitale Medien und Werkzeuge und die Kompetenz, diese sinnvoll einzusetzen–kurz: Digitale Kompetenzen sind im 21. Jahrhundert unverzichtbar. 

Alle Schüler/innen der Praxis-Mittelschule erhalten in der ersten Klasse über die Geräteintiative des Ministeriums einen Laptop. Der  Unterricht wird auf pädagogisch sinnvolle Weise durch digitale Medien unterstützt Das bedeutet, dass der Computer immer dort zum Einsatz kommt, wo er einen wirklichen Nutzen und Mehrwert bedeutet. Dazu haben wir federführende Konzepte entwickelt. Es ist uns wichtig, dass der Computer die Lehrkräfte nicht ersetzt, sondern im Gegenteil mehr Zeit für individuelle Betreuung und die Arbeit in Kleingruppen ermöglicht. 

Hier ein Beispiel für den sanften Einstieg in ein Unterrichtsmodell namens Flipped Classroom für die fünfte Schulstufe im Unterrichtsfach Englisch. Schülerinnen und Schüler werden so an neue Themen herangeführt. Sie lernen entdeckend und selbstständig, sich mit neuen Inhalten auseinanderzusetzen, auf eine individualisierte Art und Weise. Jede und jeder hat die Möglichkeit in ihrem bzw. seinem eigenen Tempo zu lernen.

Our first e-book

Digital Storytelling – Amelia Aceves, smART.i Klasse